zurück zur TSV Hauptseite

Hauptversammlung Bezirk RNO

Radsportler des TSV starten in die neue Saison
Am Samstag, den 10.01.2015 fand die außerordentliche Jahreshauptversammlung des Radsportbezirks Rhein-Neckar-Odenwald im Vereinsheim des TSV Birkenau auf dem Tannenbuckel statt. Neben Neuwahlen des Vorstandes sowie einer Ehrung für eine 60jährige Mitgliedschaft im BRV war auch die Anwesenheit des Präsidenten des Badischen Radsportverbandes Herbert Jacob ein weiterer Programmpunkt.
Abteilungsleiter Andreas Hoffmann vom gastgebenden Verein, der auch als Kassenprüfer fungierte, begrüßte alle anwesenden Vereinsvertreter und gab einen kurzen Überblick über die Geschichte des TSV Birkenau und den Werdegang unserer Radsportabteilung.


(Anklicken zum Vergrößern)

Der Präsident des Badischen Radsportverbandes , lies es sich nicht nehmen an diesem Tag extra aus Singen nach Birkenau anzureisen und hatte für alle Anwesenden wichtige Informationen über die Zukunft des Badischen Radsportverbandes mitgebracht.

Für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen sowie Brötchen sorgten natürlich die Ortsschildsprinter.

Bericht: Andreas Hoffmann

Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

Von Stephan Stumpf | 10.Januar 2015

Stadtradeln 2014

Ortsschildsprinter beim Stadtradeln
Bei der ersten Teilnahme der Gemeinde Birkenau bei der Aktion Stadtradeln stellten die Ortsschildsprinter mit 27 Teilnehmern die größte Gruppe. Mit ihren 8 479 Kilometern waren sie das Team mit den meisten Kilometern absolut und stellten so über ein Drittel der in Birkenau gefahrenen 24 850 Kilometern.


(Anklicken zum Vergrößern)

An 21 Tagen wurden neben den Trainingskilometern der aktiven Ortsschildsprinter auch die zurückgelegten Kilometer zur Arbeit, die von vielen TSV-Radsportlern seit Jahren zum persönlichen Trainingsprogramm zählen, notiert. Selbst der Nachwuchs der Ortsschildsprinter trug mit den vielen kurzen Strecken in Birkenau zum Einkaufen und zur Schule zum positiven Gesamtergebnis bei.
Beim abschließenden „Heldenfoto“ würdigte Bürgermeister Helmut Morr alle Teilnehmer und übergab für die erbrachte Leistung kleine Präsente der Gemeinde.


(Anklicken zum Vergrößern)

Bericht: Andreas Hoffmann
Bilder: Homepage Gemeinde Birkenau

Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

Von Stephan Stumpf | 1.September 2014

Rad am Ring 2014

Andreas Hoffmann feiert persönlichen Erfolg bei „Rad am Ring“
Nürburg/Birkenau. Die Herausforderung in der „Grünen Hölle“ bravourös gemeistert


(Anklicken zum Vergrößern)

Beim 24h-Rennrad-Wettbewerb vom 26. auf den 27. Juli 2014 erreichte der Captain der Ortsschildsprinter des TSV Birkenau mit 20 Runden und insgesamt 521 bewältigten Kilometern, mit einer Zeit von 24h 35min 51sec den hervorragenden 38. Platz.
Für Andreas Hoffmann war es bereits die 2. Teilnahme an dieser einmaligen Breitensportveranstaltung auf dem Grand Prix Kurs und der legendären Nordschleife.


(Anklicken zum Vergrößern)

Nachdem er schon vor 2 Jahren erfolgreich mit einer 4er Mannschaft teilgenommen hatte, stellte sich Andreas nun der Herausforderung als Einzelstarter. Schon vorab war das Ziel klar definiert und hoch gesteckt – die 500 Kilometermarke sollte geknackt werden. Dies bedeutete, es mussten mindestens 20 Runden auf der anspruchsvollen Rennstrecke absolviert werden. Dass dabei mehr als 10 000 Höhenmeter zu bewältigen sind war hier die eigentliche Schwierigkeit.


(Anklicken zum Vergrößern)

Bestens vorbereitet, mit extrem langen Trainingseinheiten sowie einem speziellen Nachttraining, startete er ins Rennen, das äußerst spannend verlief.
Die ersten drei Runden wurden im Renntempo absolviert, was der Eigendynamik des riesigen Starterfeldes geschuldet war. Danach war es wichtig seinen eigenen Rhythmus zu finden und die Rundenzeiten für die 26 Kilometer pendelten sich auf eine Stunde ein.
Nachdem er von den erfahrenen Betreuern Wolfgang Glaser und Frank Hofmann bei der Boxendurchfahrt rennmäßig verpflegt wurde, folgte alle vier Runden eine 10 minütige Pause. Hier wurde feste Nahrung aufgenommen und die Renntaktik neu abgestimmt.Nach acht Runden folgte eine „große Pause“, neben einem Teller Pasta, wurde die Rennkleidung gewechselt und die Beleuchtung ans Rad montiert.
Bisher lief alles nach Plan und so sollte es nun die restlichen 16 Stunden weitergehen. Die Rundenzeiten in der Nacht wurden wie erwartet ca. 10 Minuten länger, da in der Dunkelheit die gefährlichen und kurvenreichen Abfahrten nicht mehr wie am Tag teilweise mit 90km/h durchfahren wurden.


(Anklicken zum Vergrößern)

Als weitere bekannte Schwierigkeit stellte sich die extreme Kalorienaufnahme heraus. Unter der ständigen Dauerbelastung mit Pulswerten zwischen 140-160 Schlägen pro Minute mussten in den 24 Stunden über 7000 Kilokalorien zugeführt werden. Obwohl sämtliche Nahrung schon ausgiebig getestet wurde, kam es gegen Ende der Nacht zum „Supergau“. Der Magen konnte keine Nahrung mehr aufnehmen, nicht mal pures Wasser wurde im Körper behalten und man musste eine Lösung finden.
Eine einstündige Schlafpause wurde eingelegt, während die Betreuer wieder Nahrung und Trinkflaschen vorbereiteten, die Beleuchtung abmontierten und frische Kleidung bereitlegten.


(Anklicken zum Vergrößern)

Danach ging es „ausgeruht“ wieder auf die Rennstrecke, was sich sofort in besseren Rundenzeiten bemerkbar machte. Die Zeittafel ließ erkennen, noch war man im Soll der Marschtabelle.
Nach Runde 17 musste aber nochmals eine 20 minütige Pause eingelegt werden. Andreas war mit den Kräften am Ende und wollte nicht noch drei Mal den bis zu 18% steilen Anstieg zur „Hohen Acht“ bewältigen. Dann würden es halt „nur“ 495 Kilometer?
Doch die Pause zeigte ihre Wirkung und die nächste Runde wurde wieder in einer Fabelzeit abgespult. Neu motiviert und frenetisch angefeuert von Frank, Wolfgang, sowie Tochter Miriam und seiner Frau Britta wurde die 19. Runde 8 Minuten vor dem Abwinken des Rennens beendet und es ging in die letzte und 20. Runde.


(Anklicken zum Vergrößern)

Nach über einem Tag und 35 Minuten auf dem Rennrad überquerte Andreas Hoffmann erschöpft aber glücklich die Ziellinie.

Bericht: Andreas Hoffmann Fotos: Fr@hof

Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

Von Stephan Stumpf | 26.Juli 2014

Vereinsmeisterschaft 2014

Ortsschildsprinter tragen Vereinsmeisterschaften im Bergzeitfahren aus.
Am 11. Juli fand für die TSV Radsportler die diesjährige Vereinsmeisterschaft erstmals als Bergzeitfahren statt. 17 Teilnehmer, davon 3 in der weiblichen Klasse, nutzten die letzten 2 Kilometer des Anstiegs von Weinheim zur Wachenburg um ihre Meister zu ermitteln. Neben der Gruppe der Schmerzfreien, die den Vereinsmeister unter sich ausmachten, gab es noch Titel und Preise in der Hobby- Senioren- und Mountainbikeklasse. Der aktuelle Vereinsmeister bewältigte die 2 Kilometer lange Strecke mit einem Höhenunterschied von 148 Meter in 6:31 Minuten was einer durchschnittlichen Leistung von etwa 350 Watt entspricht. Selbst der älteste Teilnehmer mit über 72 Jahren erreichte schon nach 10:22 Minuten das Ziel.


(Anklicken zum Vergrößern)

Nach der Überreichung der Pokale sowie Sachpreise waren sich alle einig, dass es trotz der Anstrengung riesigen Spaß gemacht hat.
Besonderen Dank an unsere „Starter“ Hannes und Heike sowie die „Zeitnehmer“ Wolfgang und Karl-Heinz und den Fotografen Frank für die Actionfotos und den Videobeweis bei der Zieldurchfahrt.

Bericht: Andreas Hoffmann Foto: Fr@hof

Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

Von Stephan Stumpf | 11.Juli 2014

Gemeinsame MTB Ausfahrt

Hallo Liebe Radsportfreunde,
am 11. Mai stand unsere gemeinsame MTB Ausfahrt auf dem Programm.
Gerrit Stalf hatte mit Unterstützung des Schornsteinfegers eine wunderschöne Strecke ausgesucht und in Absprache mit dem Captain die Verpflegungsstellen eingerichtet.Nachdem sich der Himmel über Nacht leer geregnet hatte fanden sich um 9.20 Uhr 11Fahrer und 2 Fahrerinnen am Bushäusl ein. Der Himmel schien sich wieder zu verdunkeln aber in unserer angestrebten Richtung war ein wolkenloses blau zu erkennen.Zum einrollen ging es hinter der Fuchs´chen Mühle vorbei zur Peterskirche, dann weiter an der Windeck vorbei zur ersten Single-Trail Abfahrt zum Turnerbad. Wir folgten dem „blauen B“ mit herrlichen Aussichten auf die Bergstrasse bis zur technisch schwierigen Abfahrt zur Kunz-Mühle.Bevor wir den schützenden Wald zur verließen warteten wir noch einen 2 minütigen kleinen Regenschauer ab. Immer noch trocken überquerten wir die Straße zur Mühle.


(Anklicken zum Vergrößern)

Hier hatte Maja mit ihrem Opa die erste Verpflegungsstation eingerichtet. Bei Kaffee, Kuchen sowie Bananen, Riegeln und diversen Kaltgetränken wurde die erste verbrauchte Energie aufgefüllt.Mit einem kleinen Hügel erreichten wir das Ortsende von Heiligkreuz um weiter Bergauf zu radeln. Gemeinsam erreichten wir die Ursenbacher Höhe.
Nachdem wir den Eichelberg umrundet hatten war es nicht mehr weit zur 2. Verpflegungspause in Hilsenhain. Dort ging 10 min vor unserer Ankunft ein heftiger Schauer nieder, von dem wir aber nicht abbekamen. Auf dem Höhenweg mit nur noch einem kurzen Anstieg war man schnell auf der Höhe zwischen Trösel und Unter-Abtsteinach. Nachdem wir die Straße überquert hatten erwartete uns die schwierige Passage über die Wiese nach Ober-Abtsteinach. Nun ging es entgegen der B1 Strecke über Löhrbach und Buchklingen zurück über die Eichhöhe in die Erlebnisgastronomie Uhle.


(Anklicken zum Vergrößern)

Gerade noch rechtzeitig um einer „ Unterhopfung“ einzelner Fahrer entgegenzuwirken.
Den heftigen Graupelschauer mit Blitz und Donner verfolgten wir in gemütlicher Runde vor Phillips Bollerofen. Bei Bier und Kaffee war man sich einig: Die Streckenguides hatten einen tollen Job gemacht, den Wettergott hatten wir heute bestimmt 5 mal reingelegt und alle die nicht dabei waren haben sicherlich was verpasst.
Denn nass und dreckig wurden wir heute nur von „unten“ !
Hier noch die Gewinnzahlen vom Sonntag
Fahrer/innen 13
Kilometer 45
Fahrzeit 3:22
Höhenmeter 1244    

Bericht: Andreas Hoffmann

Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

Von Stephan Stumpf | 11.Mai 2014

ABGESAGT: 1. Gorxheimertal Mountainbike Marathon am 22. Juni 2014

UPDATE: Wegen behördlicher Schwierigkeiten muß der 1. Gorxheimertal Mountainbike Marathon abgesagt werden.

Hierzu die folgende Erklärung des Veranstalters:
—8<--- „…aus Sicht des Naturschutzes liegt die vorgesehene Mountain Bike Veranstaltung innerhalb der sensiblen Aufzuchtphase von Waldsäugetieren sowie diversen Vogelarten…
Die obenstehenden Bedenken des Naturschutzes hätte eine Verschiebung der Veranstaltung in den Monat August erfordert!
Ein späterer Termin 2014 ist aber aufgrund der Organisation nicht mehr möglich…“

—8<---

Themen: Allgemein | 2 Kommentare »

Von Stephan Stumpf | 5.Mai 2014

BASF-Tour am Sonntag, den 18. Mai 2014

Wie im vergangenen Jahr, wird auch in 2014 wieder die BASF Radtour Rhein-Neckar ausgerichtet, die am Sonntag, den 18. Mai 2014 ab 7.00 Uhr die Radler auf die Strecke läßt.

Ihr könnt HIER den Flyer vom Veranstalter herunterladen.

Die Teilnahme an den verschiedenen Strecken wird sicher in nächster Zukunft besprochen werden!

Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

Von Stephan Stumpf | 19.April 2014

Familienwandertag der Ortsschildsprinter

Liebe Radsportfreunde,

am 06. April 2014 trafen sich 11 Ortsschildsprinter mit ihren Familien in Fürth pünktlich um 11 Uhr zum Wandertag ein.
Bei optimalen Wetterverhältnissen hatte der diesjährige Wanderwart Oliver Horneff eine schöne und abwechslungsreiche Strecke zur Tromm ausgesucht.
Auch Hund „ Mo“ war bestens gelaunt und zog alle Kid´s im Eiltempo die Berge hoch. Ohne Kindergejammer erreichten wir den ersten Zwischenstopp auf Hammelbacher Gemarkung.


(Anklicken zum Vergrößern)

Hier hatte Moni´s Nachwuchs eine perfekte Verpflegungsstation eingerichtet. Bei kaltem Bier und Sekt, sowie Kaffee und Riwwelkuche verging die Zeit wie im Flug und unser Wanderhirte Oli hatte alle Mühe die Herde wieder in Bewegung zu setzen.
Nachdem man den Trailfahrern auf ihrem Übungsgelände noch kurz zugeschaut hatte, wurden wir schon wieder zum Schardhof weitergetrieben.
Nach diversen Schnitzelvariationen und Hopfenkaltgetränken wurde auf direkterem Weg wieder Steinbach anvisiert.
Mit schönen Ausblicken auf die blühenden Täler der Odenwaldhölle ging es die letzten Höhenmeter Bergab.
Unten angekommen gab es einen Sonderapplaus für den Organisator Oli und es waren sich alle einig, wer heute fehlte hat sicher etwas verpasst.

Vielen Dank an die komplette Familie Horneff, ihr habt uns allen einen sehr schönen Tag bereitet….
….und die Meßlatte für nächstes Jahr sehr hoch gelegt! 😉

Andreas Hoffmann

Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

Von Stephan Stumpf | 6.April 2014

Termin: Sitzung Saisonvorbereitung am 27.02.2014

Hallo Radsportfreunde,

Um die Saison 2014 vorbereiten zu können treffen wir uns am

DO 27.02.2014 um 20.00 Uhr

im Nebenzimmer (Keller) des „Restaurant Athen“ in Birkenau am Pfarrwald (gegenüber Reitplatz)

Hierzu sind alle Ortsschildsprinter sowie MTB´ler und Betreuer recht herzlich eingeladen.

Bitte bringt eure Kalender sowie Vorschläge für Events mit, denn wir möchten alle Termine für das komplette Jahr festlegen.
Damit wir nicht wieder alles kurzfristig planen müssen, wollen wir alle sportlichen Events wie z.B. RTF´s und eine Vereinsmeisterschaft sowie den Termin für das Grillfest und die Weihnachtsfeier festlegen.

Ich würde mich freuen wenn wir vollzählig die Saison 2014 vorbereiten können.
Sollte jemand nicht teilnehmen können bitte per mail beim Captain abmelden.

Gruß Andreas

Themen: Allgemein, Termine | Kein Kommentar »

Von Stephan Stumpf | 9.Februar 2014

Weihnachts-Radeln am 24. Dezember

Wie schon im vergangenen Jahr treffen sich die MTBirkenau und die Ortsschildsprinter zu einer letzten Ausfahrt auf Stollenreifen, bevor die Festtage so richtig beginnen.

Wir treffen uns hierzu um 11.00 Uhr an der katholischen Kirche zur gemeinsamen Ausfahrt. Der besinnliche Ausklang findet wieder bei unserem Erlebnisgastronomen Phillip Uhle statt.

Themen: Allgemein, Termine | Kein Kommentar »

Von Stephan Stumpf | 13.November 2013

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 Next
Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 Next
  • Archive

  • Andere TSV Blogs